Reklamationen und Rücksendung der Waren

Reklamation und Rücktritt vom Vertrag

Möchten Sie Ihre Reklamation geltend machen oder vom Vertrag abtreten, dann schicken Sie auf unsere E-Mail info%z%xiss.cz das entsprechende Formular, siehe unten. 

Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass man nach Bestimmung § 1837 BGB unter anderem von demjenigen Kaufvertrag nicht abtreten darf, dessen Gegenstand die Lieferung der Ware bildet, die auf Wunsch des Käufers oder dessen Abnehmer angepasst wurde oder die dem schnellen Warenschwund unterliegt, genauso wie die Ware, die nach der Lieferung wiederverwendungsunfähig mit anderen Waren vermischt wurde; weiterhin vom Kaufvertrag über die Ware in der geschlossenen Verpackung, die der Verbraucher ausgepackt hat und aus hygienischen Gründen nicht möglich ist, diese zurückzugeben, genauso vom Kaufvertrag über die Lieferung der Audio- oder Video-Aufnahmen oder Computerprogramme, falls er die Originalverpackung solcher Produkte verletzte.   

Wenn es nicht der im Artikel 5.1 der Geschäftsbedingungen angeführte Fall ist bzw. der Fall, in dem vom Kaufvertrag nicht abgetreten werden darf, hat der Käufer in Übereinstimmung mit der Bestimmung § 1829 Abs. 1 BGB das Recht, vom Kaufvertrag abzutreten, und zwar innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach der Warenabnahme. Falls den Gegenstand des Kaufvertrags nur einige Warensorten oder Teillieferungen bilden, läuft diese Frist ab dem Tage der Übernahme der letzten Warenlieferung.  Die Abtretung vom Kaufvertrag ist dem Verkäufer in der im letzten Satz angeführten Frist bekannt zu geben und diese abzuschicken. Für die Abtretung vom Kaufvertrag kann der Käufer das seitens des Verkäufers bereitgestellte Musterformular, das die Anlage der Geschäftsbedingungen bildet, anwenden. Die Abtretung vom Kaufvertrag kann der Käufer u.a. an die Postadresse oder mittels der elektronischen Post zu schicken.

Im Falle der Abtretung vom Kaufvertrag gemäß Artikel 5.2 der Geschäftsbedingungen wird der Kauvertrag von Beginn aufgelöst. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware dem Verkäufer innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach der Zustellung der Abtretung vom Kaufvertrag zurückgegeben. Wenn der Käufer vom Kaufvertrag abtritt, so trägt der Käufer auch die mit der Warenrückgabe verbundenen Kosten und zwar auch in dem Falle, wenn die Waren hinsichtlich ihrer Beschaffenheit nicht üblicherweise zurückgeschickt werden kann.

Im Falle der Abtretung vom Kaufvertrag gemäß Artikel 5.2 der Geschäftsbedingungen erstattet der Verkäufer die von dem Käufer angenommenen Geldmittel innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach der Abtretung des Käufers vom Kaufvertrag und zwar auf die gleiche Weise, wie diese der Verkäufer von dem Käufer angenommen hat. Der Verkäufer ist weiterhin berechtigt, die durch den Käufer geleisteten Mittel bereits gegen Warenrückgabe durch den Käufer oder auf eine andere Weise, wenn damit der Käufer einverstanden ist und dem Käufer keine weiteren Kosten entstehen, zu erstatten. Wenn der Käufer von dem Kaufvertrag abtritt, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, die Finanzmittel dem Käufer früher zurückzuerstatten, als ihm der Käufer die Ware zurückgibt oder nachweißt, dass er die Ware dem Verkäufer abgeschickt hatte.

Der Verkäufer ist berechtigt, den Anspruch auf Ersatz des an den Waren entstandenen Schadens gegen den Anspruch des Käufers auf die Rückerstattung des Kaufpreises einzurechnen.

In den Fällen, wann der Käufer in Übereinstimmung mit Bestimmung § 1829 Abs. 1 BGB das Recht hat, vom Kaufvertrag abzutreten, ist ebenfalls der Verkäufer berechtigt, vom Kaufvertrag jederzeit abzutreten, und war bis zur Übernahme der Ware durch den Käufer. In einem solchen Falle erstattet der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis ohne überflüssigen Verzug und zwar bargeldlos auf das durch den Käufer bekanntgegebene Konto.

Bekommt der Käufer zusammen mit den Waren auch ein Geschenk, so ist der Schenkungsvertrag zwischen dem Verkäufer und Käufer mit der auflösenden Bedingung abgeschlossen, d.h. wenn es zum Abtritt vom Kaufvertrag seitens des Käufers kommt, verliert der Schenkungsvertrag hinsichtlich eines solchen Geschenks die Gültigkeit und der Käufer ist verpflichtet, zusammen mit den Waren auch das gewährte Geschenk zurückzugeben.